ENERsign

–  von A bis Z

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Alles
  • Wodurch zeichnet sich Faltstore/Plisée aus?
    Als Plisséeanlage bezeichnet man eine Form des Sonnenschutzes am Fenster, die artverwandt mit einem Rollo ist. Der Stoff wird jedoch nicht wie beim Rollo auf einer Welle aufgewickelt, sondern ist vorgefaltet (plissiert) und wird ziehharmonikaartig zu einem Paket zusammengeschoben. Für die Anlagen sind auch die Bezeichnungen Faltstore, Plisseevorhang oder verkürzend Plissee gebräuchlich. Faltstores gibt es in verschiedenen Transparenzgraden, Farben, Mustern, Größen, Formen. Selbst dreieckige oder trapezförmige Produkte sind in einem gewissen Rahmen machbar.
  • Was bedeutet der Begriff Jahres-Primärenergiebedarf?
    Jährliche Energiemenge, die zusätzlich zum Energieinhalt des Brennstoffes und der Hilfsenergien für die Anlagentechnik mithilfe der für die jeweiligen Energietrager geltenden Primarenergiefaktoren auch die Energiemenge einbezieht, die für Gewinnung, Umwandlung und Verteilung der jeweils eingesetzten Brennstoffe (vorgelagerte Prozessketten außerhalb des Gebäudes) erforderlich ist. Die Primarenergie kann auch als Beurteilungsgröße für ökologische Kriterien wie die CO2-Emission herangezogen werden, weil damit der gesamte Energieaufwand für die Gebäudebeheizung einbezogen wird.
  • Was versteht man under dem Begriff Panzer?
    Der Rollpanzer oder Rollladenbehang besteht aus gelenkig miteinander verbundenen Rollladenstäben (auch Rollladenprofile genannt). Er ist das schützende Teil des Rollabschlusses, das die Öffnung schließt. Je nach Anforderungen kann er verschieden beschaffen sein. Die am häufigsten verwendeten Materialien sind: Kunststoff, vorwiegend Hart-PVC; Aluminium, oft mit Polyurethan ausgeschäumt; Holz, in der Regel Kiefernholz; Stahl und Edelstahl.
  • Was macht ein Haus zu einem Passivhaus?
    Das Passivhaus generiert dem Namen entsprechend seine Wärmenergie in erster Linie durch passive Wärmequellen wie der Sonneneinstrahlung und der Abwärme von technischen Geräten und der Bewohner. Um dieses Ziel zu erreichen ist eine optimale Wärmedämmung nötig, die unter anderem eine hohe Anforderung an die Isolierung der Fenster und Außentüren stellt.
  • Welche Komponenten dürfen sich Passivhaus Komponenten nennen?
    Das Passivhausinstitut führt auf seiner Website eine Liste zertifizierter Bauteile, die für ein energieffizientes Gebäude verwendet werden können. Die Komponenten werden in 3 Kategoren aufgeteilt: Opake Gebäudehülle, Gebäudetechnik und transparente Hülle. Passivhauszertifizierte Komponenten sind in etwa zwei- bis viermal so effizient wie die entsprechenden gemeinhin üblichen Produkte.

    Produkte, die das Zertifikat „Passivhaus geeignete Komponente“ tragen, sind nach einheitlichen Kriterien geprüft, bezüglich ihrer Kennwerte vergleichbar und von exzellenter energetischer Qualität. Ihre Verwendung erleichtert dem Planer seine Aufgabe erheblich und trägt wesentlich dazu bei, die einwandfreie Funktion des entstehenden Passivhauses zu gewährleisten.
  • Was sind Passivhausfenster?
    Ein Passivhaufenster ist ein Bauteil eines Passivhauses, das Wärmedurchlässigkeiten von deutlich unter 1 W/m2K aufweist und solare Energiegewinne ermöglicht. Zertifizierte Passivhausfenster verfügen dazu über eine Dreischeiben-Wärmeschutzverglasung, einen hochwärmedämmenden Fensterrahmen sowie eine perfekte Lufdichtheit.
  • Was ist ein Pfosten/Setzholz?
    Senkrechte Unterteilung eines Blendrahmens zur Gestaltung und/oder Aufnahme von Festverglasungen oder Flügeln.

    PVB-Folie
    Zur Herstellung von VSG wird meist eine Zwischenlage aus Polyvinylbutyral (PVB) verwendet.
  • Wie funktioniert eine Pilzkopfverriegelung?
    Eine Pilzkopfverriegelung sorgt, durch das Verhaken der Pilzköpfe mit den im Fensterrahmen befindlichen Aussparungen in der Sicherheitsschließplatte für ein erschwertes Aufhebeln der Fenster. Je nach Sicherheitsstufe und Größe des Fensters variiert dabei die Anzahl der Pilzkopfzapfen mit Sicherheitsschließplatte.

    Beim Schließen des Fensters gleiten die Pilzkopfzapfen in die Aussparungen der Sicherheitsschließplatte im Fensterrahmen.
  • Welche Funktion hat der Projektleiter?
    Der Projektleiter (PL) führt die Mitarbeiter des Projektteams (Kernteam), plant, überwacht und steuert das Projekt, trägt die Verantwortung für die Erreichung der Projektziele (Leistungen, Kosten, Termine usw.).
  • Was ist der Psi-Wert?
    Längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient (W/mK) zur Ermittlung der Wärmemenge, die im Bereich des Glasrandverbundes übertragen wird. Dieser Kennwert ist vom Abstandshalter, der Verglasung und des Fensterdesigns abhängig. Ubliche Werte für 3-fach Verglasung liegen zwischen 0,04 und 0,02 W/m2K. Ubliche Werte für 2-fach Verglasung liegen zwischen 0,1 und 0,033 W/m2K.

Willkommen im ENERsign® Preis-Konfigurator mit U-Wert Fenster Berechnung:

Sie möchten nicht erst mühsam verschiedene Angebote einholen, sondern gleich Richtpreise und U-Werte für unser hochwertiges ENERsign®primus Fenster erfahren? Dann probieren Sie unseren Preis-Konfigurator, hier können Sie nach Belieben Ihre Wunschfenster zusammenstellen und verschiedene Größen und Ausführungen ausprobieren.

Sie benötigen lediglich die gewünschten Maße und Fenstertypen und können sofort drauflos konfigurieren. Der Fensterpreis und U-Wert Fenster wird automatisch angepasst, sodass Sie immer den Überblick behalten und direkt vergleichen können.

Kompromisslos sind wir beim angebotenen Produkt:
ENERsign®primus Elemente mit mindestens einer dreifachen Verglasung mit einem U-Wert Glas von 0,52 W/m²K und einem g-Wert von 53%. Weitere Ausführungen und spezielle Gläser sind auf Anfrage möglich.

Willkommen im ENERsign®  U-Wert Fenster-Konfigurator:

Der U-Wert Fenster wird auch Wärmedurchgangskoeffizient genannt und gibt nach der Norm DIN EN 10077 an, wie hoch die Menge an Wärmeenergie ist, die durch ein Fenster nach draussen verloren geht.

Berechnet wird der U-Wert Fenster mit der Formel W/(m²K), also Watt pro Quadratmeter und Kelvin. Dieser Wert bezieht sich auf das gesamte Fenster und definiert die Energiemenge pro Zeiteinheit, die durch eine Fläche von einem Quadratmeter fließt, wenn sich auf beiden Seiten die Lufttemperatur um ein Kelvin unterscheidet. Je geringer dieser Wert ist, desto weniger Energie bzw. Wärme gibt das Fenster ab.

Drehkippfenster oder Balkontür
Produkt hinzufügen
Fest-Verglasung
Produkt hinzufügen
Drehkippfenster + Fest
Produkt hinzufügen
Drehkippfenster 2-flg oder Balkontür 2-flg
Produkt hinzufügen
Hebeschiebetür
Produkt hinzufügen
Haustür
Produkt hinzufügen
Haustür mit Seitenteil
Produkt hinzufügen

Fenster konfigurieren

Gesamtpreis (inkl. 16% MwSt)
Information
0€ - 0
Potentiell vermiedene CO2-Emissionen über 30 Jahre:
0
Tonnen
Potentiell eingesparte Energie und CO2 Kosten über 30 Jahre:
0€
Als Excel exportieren
Pos.
Typ/Name
Breite
Höhe
U-Wert
1
Fenster
cm
cm
0 (W/m2K)
Bitte fügen Sie ein Produkt von oben ein um es zu konfigurieren.