ENERsign

–  von A bis Z

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Alles
  • Welche Besonderheiten hat die Tanne als Material?
    Kurzzeichen DIN EN 13556: ABAL

    Botanische Bezeichnung: Abies alba, Abies spp., Familie Pinaceae

    Verbreitung: Mittel- und Südeuropa (Abies alba); gemäßigte Klimazonen Nordamerikas und Ostasiens (weitere Arten)

    Handelsnamen: Abies alba: Weißtanne, Silbertanne (DE); silver fir (GB); sapin pectiné (FR); abeto, pinabete (ES)

    Kurzbeschreibung
    Arten der Gattung Abies sind auf der nördlichen Hemisphäre weit verbreitet, die meisten (37) in einer Region, die von Kleinasien östlich bis Japan reicht, darunter auch die Nordmanntanne (A. nordmanniana), die auf dem europäischen Markt als Weihnachtsbaum eine wichtige Rolle spielt und A. spectabilis (Himalaya-Tanne). In Nordamerika (19) wachsen einige vorwiegend holzwirtschaftlich genutzte Arten, wie z. B. A. balsamea (Pacific silver fir), A. grandis (Grand fir), A. lasiocarpa (Sub-alpine fir) und A. procera (Noble fir). Unter den wenigen (7) in Europa verbreiteten Arten wird nur das Holz der Weißtanne (A. alba) regelmäßig wirtschaftlich genutzt, vor allem in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz. Nach einer durch das Tannensterben in den 70-er und 80-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts verursachten Periode geringer Nutzung, erfährt das Holz der Tanne derzeit eine Renaissance, v. a. in Süddeutschland, wo es als Hobelware in den gehobenen Innenausbau geht. Die technischen Eigenschaften der verschiedenen Tannenhölzer unterscheiden sich nicht wesentlich und liegen innerhalb der für die Weißtanne unten angegebenen Wertebereiche.

    Im Bestandesschluss werden kerzengerade, ausgesprochen vollholzige uns astreine Stämme mit einer ähnlich hohen Nutzholz-Ausbeute wie bei Fichte ausgebildet. Auf geringen Standorten und im Freistand tritt dagegen Abholzigkeit auf. Je nach Alter und Standort werden bei astfreien Schaftlängen bis 20 m Baumhöhen zwischen 25 und 50 m und Durchmesser zwischen 40 und 120 cm erreicht. Vereinzelt werden auch Höhen von über 60 m bei Brusthöhen-Durchmessern von 150 bis 200 cm erzielt.

    Farbe und Struktur
    Splint- und Kernholz sind farblich nicht verschieden. Das Holz ist matt rötlich bis gelblich weiß, oft mit einer grau-violetten Tönung. Die Zuwachszonen sind deutlich markiert, der Übergang von Früh- zu Spätholz innerhalb eines Jahrringes ist graduell. Auf Längsflächen verursachen die dunklen Spätholz-Bänder auffällige Fladern (tangential) oder Streifen (radial). Im Gegensatz zum ähnlichen Holz der Fichte (M 57) fehlen bei der Tanne die Harzkanäle, was bei der Betrachtung flüchtiger Bestandteile im Holz (VOC) von Vorteil beim Innenausbau ist.

    Gesamtcharakter
    Geradfaseriges, hellfarbiges und harzfreies Nadelholz ohne Kernfärbung, mit ausgeprägter Jahrringstruktur.

    Eigenschaften
    Zugfestigkeit u12-15: 80–95(–120) N/mm²
    Scherfestigkeit u12-15 : 6,2–8,4 N/mm²

    Bearbeitbarkeit
    Die Bearbeitung des frischen wie auch des trockenen Holzes ist maschinell und handwerklich mit allen Werkzeugen schnell und Werkzeug schonend durchführbar, es ist auch gut zu spalten, schälen und zu messern, soweit Zahl und Größe der Äste gering sind. Qualitäten mit besonders breiten Jahrringen neigen zu wolligen Flächen und unsauberen Bohrungen. Die Schraub- und Nagelfestigkeit ist noch zufriedenstellend. Sowohl die Verklebung mit handelsüblichen Leimen wie auch die gängigen Oberflächen-Behandlungen bereiten keine Probleme.

    Trocknung
    Schwind- und Quellwerte liegen im mittleren Bereich und ergeben ein noch gutes Stehvermögen. Die natürliche wie auch die technische Trocknung verlaufen rasch mit allgemein geringer Neigung zum Werfen und Reißen.

    Natürliche Dauerhaftigkeit (DIN-EN 350-2)
    Das Kernholz der Tanne ist nur wenig dauerhaft gegen Befall durch Holz zerstörende Pilze sowie Insekten. Für die Verwendung im Außenbereich sind somit meist weitere (konstruktive) Schutzmaßnahmen erforderlich.

    Verwendungsbereiche
    Aufgrund der guten Bearbeitbarkeit und der relativ guten technischen Eigenschaften kann das Holz der Tanne vielseitig eingesetzt werden. Es wird als Rundholz, Schnittholz, Furnier sowie in Form verklebter Bauelemente (Konstruktionsvollholz, Brettschichtholz) angeboten und kann wie Fichte für tragende und andere Konstruktionen im Industrie-, Sportstätten-, Wasser- und Brückenbau eingesetzt werden. Im Innenausbau ist Tannenholz vielseitig verwendbar für Skelett-Konstruktionen, tragende Wände und Decken sowie Wand- und Deckenverkleidungen, Einbaumöbel und generellen Innenausbau; im Außenbereich für Fassaden-Verkleidungen, Balkone, Fenster und Türen, Zäune und Tore.

    Anmerkungen
    Die Weißtanne ist bekannt für eine häufige Nasskern-Bildung mit einem Feuchtegehalt von deutlich über 200 %, eine durch Bakterien hervorgerufene Begleit-Erscheinung innerhalb des echten Kerns. Dies führt zu entsprechend längeren Trocknungszeiten.

    Tanne – Technische Eigenschaften
    Gewicht frisch800–1 000 kg/m³
    Gewicht lufttrocken450 kg/m³
    Gewicht darrtrocken410 kg/m³
    Rohdichte lufttrocken (12-15% u)0,41–0,45–0,52 g/cm³
    Druckfestigkeit u12-15(26–)35–45(–59) N/mm²
    Biegefestigkeit u12-15(62–)70–80(–114) N/mm²
    Elastizitätsmodul (Biegung) u12-156 200–10 800–14 500 N/mm²
    Härte (JANKA) ⊥, umgerechnet1,8–2,8 kN
    Härte (BRINELL) ⊥ zur Faser u12-1513–16 N/mm²
    Differentielles Schwindmass (radial)0,08–0,15–0,24 %
    Differentielles Schwindmass (tangential)0,24–0,36–0,49 %
    pH-Wert5,1–6,0
    Natürliche Dauerhaftigkeit (DIN-EN 350-2)Klasse 4 (wenig dauerhaft)
  • Was ist der Taupunkt?
    Der Taupunkt, auch die Taupunkttemperatur, ist diejenige Temperatur von feuchter Luft, die bei unverändertem Druck unterschritten werden muss, damit sich Wasserdampf als Tau oder Nebel abscheiden kann. Am Taupunkt beträgt die relative Luftfeuchtigkeit 100 %. Die Luft ist dann mit Wasserdampf gesättigt. Je mehr Wasserdampf die Luft enthält, umso höher liegt deren Taupunkttemperatur. Der Taupunkt kann daher zur Bestimmung der absoluten Luftfeuchtigkeit dienen.
  • Was versteht man unter einem Terminplan?
    Ein Terminplan ist eine Darstellung einer Menge von Terminen. Terminpläne können in grafischen (Balkendiagramm, Netzplan, Balkennetzplan) oder tabellarischen Darstellungen vorliegen.

    Grafische, zeitbezogene Darstellung der geplanten Vorgänge, Ereignisse und evtl. Anordnungsbeziehungen mit geografischen, organisatorischen und anderen Zuordnungen.
  • Thermische Behaglichkeit, was ist das?
    Komfort ist beim Passivhaus Programm: Durch die Anforderungen des Passivhaus-Standards werden alle Behaglichkeitskriterien automatisch optimal erfüllt - eine erheblich bessere Wärmedämmung verbessert zugleich den thermischen Komfort:

    Durch eine bessere Wärmedämmung (gleichgültig, an welchem Außenbauteil) verringert sich der Wärmestrom von innen nach außen.
    Daher ist auch der Wärmestrom vom Innenraum an die Innenoberfläche dieses Außenbauteils geringer. Der Wärmestrom überwindet den sog. Wärmeübergangswiderstand der Oberfläche (Strahlung und Konvektion).

    Der geringere Wärmestrom hat einen geringeren Temperaturabfall über diesem Wärmeübergangswiderstand zur Folge, mit anderen Worten: Die Temperaturdifferenz zwischen dem Raum (den Oberflächen im Raum und der Raumluft) und der Innenoberfläche des besser gedämmten Bauteils nimmt ab.
  • Welche Funktion hat der Totalunternehmer (TU)?
    Der TU unterscheidet sich von Generalunternehmer (GU) dadurch, dass er auch die Planungsarbeiten, namentlich die Projektierungsarbeiten, für die vom Bauherrn bestellte Baute leistet.
  • Wo findet das Totalunternehmer-Verfahren òder Generalunternehmer-Verfahren Anwendung?
    TU-/GU-Verfahren
    Das TU-/GU-Modell findet dort Anwendung, wo der öffentliche oder private Bauherr Planung und Ausführung einem gesamtleistenden (und gesamthaftenden) Vertragspartner überbindet, inklusive des damit verbundenen Projekt- und Vertragsmanagements in allen Leistungsphasen.
  • Was ist ein Trocknungsmittel?
    Um das im hermetisch versiegelten Scheibenzwischenraum eingeschlossene Luft- oder Gasvolumen zu entfeuchten und ein Beschlagen der inneren Scheibenoberflächen zu verhindern, enthält der Abstandhalter ein Trocknungsmittel. Bei Abstandhaltern aus Hohlprofilen wird es bei der Isolierglasproduktion in loser Form eingefüllt; die Abstandhalter-Profile sind dann zum Scheibenzwischenraum hin i.d.R. perforiert. Bei anderen Abstandhalter-Systemen ist das Trocknungsmittel ins Material eingearbeitet.

Willkommen im ENERsign® Preis-Konfigurator mit U-Wert Fenster Berechnung:

Sie möchten nicht erst mühsam verschiedene Angebote einholen, sondern gleich Richtpreise und U-Werte für unser hochwertiges ENERsign®primus Fenster erfahren? Dann probieren Sie unseren Preis-Konfigurator, hier können Sie nach Belieben Ihre Wunschfenster zusammenstellen und verschiedene Größen und Ausführungen ausprobieren.

Sie benötigen lediglich die gewünschten Maße und Fenstertypen und können sofort drauflos konfigurieren. Der Fensterpreis und U-Wert Fenster wird automatisch angepasst, sodass Sie immer den Überblick behalten und direkt vergleichen können.

Kompromisslos sind wir beim angebotenen Produkt:
ENERsign®primus Elemente mit mindestens einer dreifachen Verglasung mit einem U-Wert Glas von 0,52 W/m²K und einem g-Wert von 53%. Weitere Ausführungen und spezielle Gläser sind auf Anfrage möglich.

Willkommen im ENERsign®  U-Wert Fenster-Konfigurator:

Der U-Wert Fenster wird auch Wärmedurchgangskoeffizient genannt und gibt nach der Norm DIN EN 10077 an, wie hoch die Menge an Wärmeenergie ist, die durch ein Fenster nach draussen verloren geht.

Berechnet wird der U-Wert Fenster mit der Formel W/(m²K), also Watt pro Quadratmeter und Kelvin. Dieser Wert bezieht sich auf das gesamte Fenster und definiert die Energiemenge pro Zeiteinheit, die durch eine Fläche von einem Quadratmeter fließt, wenn sich auf beiden Seiten die Lufttemperatur um ein Kelvin unterscheidet. Je geringer dieser Wert ist, desto weniger Energie bzw. Wärme gibt das Fenster ab.

Drehkippfenster oder Balkontür
Produkt hinzufügen
Fest-Verglasung
Produkt hinzufügen
Drehkippfenster + Fest
Produkt hinzufügen
Drehkippfenster 2-flg oder Balkontür 2-flg
Produkt hinzufügen
Hebeschiebetür
Produkt hinzufügen
Haustür
Produkt hinzufügen
Haustür mit Seitenteil
Produkt hinzufügen

Fenster konfigurieren

Gesamtpreis (inkl. 16% MwSt)
Information
0€ - 0
Potentiell vermiedene CO2-Emissionen über 30 Jahre:
0
Tonnen
Potentiell eingesparte Energie und CO2 Kosten über 30 Jahre:
0€
Als Excel exportieren
Pos.
Typ/Name
Breite
Höhe
U-Wert
1
Fenster
cm
cm
0 (W/m2K)
Bitte fügen Sie ein Produkt von oben ein um es zu konfigurieren.